Vom 02. bis 11. September präsentierte die Kunstausstellung interaktive Installationen, Workshops und Performance im Stadtraum Karlsruhes.

Jens Stober, Jan Cordes, Marianne Schmidt und Hedi Haase zeigten Installationen im öffentlichen Raum. Die Konzepte zum Thema "Tür" / "Eingang" oder "Durchgang" wurden im Rahmen des Seminars "LOCKPICKING" unter der Leitung von Prof. Michael Bielicky entwickelt und von der Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG gesponsert. Fast vierzig regionale und internationale Künstler bereicherten die Eröffnung und den Abschlussabend mit Beiträgen aus den Bereichen Fotografie, Sound, Performance und Literatur. Der litauische Gastkünstler Julijonas Urbonas zeigte seine Installationen "Sounding Doors" am Hauptbahnhof und derm ZKM und hielt Workshops im Kunstraum Morgenstrasse.

Weiterführende Informationen: Alle Projekte

© 2007-2014 Institut für Postdigitale Narrativität - HfG Karlsruhe